Hypnose Hamburg bei Schmerz und Reizdarm

Hypnose bietet wirksame medikamentfreie Lösungen, um chronische oder akute Schmerzen und ein Reizdarmsyndrom (RDS) zu lindern oder zu neutralisieren.

Schmerztherapie mit Hypnose Hamburg

Deshalb wenden sich immer häufiger Schmerz und Bauch Patienten auf der Suche nach einer wirksamen Unterstützung an Hypnosetherapeuten. Gerade Patienten, bei denen schulmedizinische Ansätze nicht oder nicht mehr helfen, finden in der Hypnose häufig eine wirksame Lösung.

Wie wirkt Hypnose in der Schmerztherapie

Hypnose ist ein veränderter Bewusstseinszustand, in welchem man sich in entspannte Gedanken, Ideen, Bilder und Gefühle vertieft und sich so von schmerzhaften Körperwahrnehmungen lösen kann.

Menschen, die mit Hypnose behandelt werden können, sollten gut auf Suggestionen anspechen und in der Lage sein, innere Bilder wahrzunehmen. In diesem Fall lassen sich schnelle Heilerfolge erzielen.

Hypnose bei chronischen Schmerzen

Schmerzen sind chronissch, wenn sie länger als sechs Monate bestehen oder ständig wiederkehren. Obwohl die Ursache nicht mehr besteht, spürt der Patient weiterhin Schmerzen. Hierzu zählt auch der Phantomschmerz. Dabei sind organische Ursachen nicht nachweisbar oder bei degenerativen Erkrankungen nicht zu heilen.

Für den Patienten beginnt in vielen Fällen eine Odyssee duch Arztpraxen. Dazu kommt das Gefühl, unverstanden zu sein, weil kein eindeutiger Grund für die Schmerzen festgestellt werden kann. Man leidet oft viele Monate oder Jahre unter chronischen Schmerzen mit veränderlicher Schmerzintensität. Der Schmerz zermürt, kann das Leben unerträglich beeinträchtigen und auch zu Depressionen führen. Mit der Hypnose kann in vielen Fällen die innere Wahrnehmung so verändert werden, dass Schmerzen viel weniger oder auch gar nicht mehr gespürt werden.

Hypnose bei Reizdarm Bauchhypnose

Die darmzentrierte Hypnose, auch als Bauchhypnose bekannt, kann vielen Patienten mit Reizdarm eine sinnvolle Behandlungsalternative bieten. Die Wirksamkeit der medizinischen Hypnose bei Reizdarmsyndroms (RDS) ist wissenschaftlich belegt. Die Bauchhypnose gilt heute als anerkannte medizinische Entspannungstechnik. Bei etwa zwei von drei Patienten führt die Hypnose zu einer starken Reduzierung der Beschwerden und einer erheblichen Steigerung des subjektiven Wohlbefindens. Für Betroffene, die schlecht oder gar nicht auf medikamentöse oder andere Therapien reagieren, ist Hypnose die erste Empfehlung.

Wirkung über Darm-Hirn-Achse

Verdauung und Nerven sind über die sogenannte Darm-Hirn-Achse in ständigem Austausch. Die Verbindung zwischen Darm und Hirn signalisiert z. B., wann wir hungrig sind oder wann wir zu viel gegessen haben. Unser seelisches Befinden hat einen direkten Draht zur Verdauung. Angst kann Stuhldrang auslösen und Sterss kann zu Übelkeit führen. Insbesondere beim Reizdarm-Syndrom lösen oft bereits minimale psychische Reize starke Darmaktivitäten aus. Als Folge treten Bauchschmerzen, häufiger Stuhldrang und anhaltendes Völlegefühl auf und belasten den Alltag. Auch innere Anspannung kann bei Reizdarm-Patienten zu Bauchschmerzen, Durchfall und Völlegefühl führen. Dieses erhöht wiederum die Anspannung und löst und so einen Teufelskreis aus. Hier setzt die Darmhypnose an.

Wie Hypnose hilft

Suggestionen und Bilder stärken das Selbstbewusstsein und beruhigen die Nerven, die für die gesteigerte Empfindlichkeit von Magen und Darm verantwortlich sind. Ziel der Hypnose ist es, den Betroffene die Kontrolle über ihre Körperfunktionen, auch über die Darmfunktionen, wiederzugeben. Interessant in diesem Zusammenhang ist auch, dass ein Reizdarmsyndrom (RDS) bei nahezu 50% der Erkrankten mit Depressionen und Angststörungen einhergeht. Auch bei diesen weit verbreiteten Leiden erziehlt Hypnose eine erhebliche Wirkung.

Selbsthypnose bei chronischen Schmerzen und Reizdarmsyndrom

In unserer Zeit legen immer mehr Menschnen Wert auf medikamentenfreie Therapien. Außerdem wollen sich viele mit chronischen Schmerzen oder einem Reizdarm nicht mehr abfinden. Deshalb möchten sie die Vorteile der Hypnose für sich in Anspruch nehmen.

Mit Hilfe besonders effektiver Selbsthypnose-Techniken erlernen Sie, Schmerzen und Ihren Darm selbst zu kontrollieren. Auf diese Weise können Sie auch außerhalb der Behandlung einen Zustand von Entspannung und Wohlbefinden erzeugen.

Auch bei Schlafstörungen, Unruhe-, Angst- und Spannungszuständen, zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und der geistigen oder sportlichen Leistungsfähigkeit sowie des Selbstbewusstseins und der Lernfähigkeit ist Selbsthypnose ein hoch effektives Instrument, das die Hypnosebehandlung unterstützt und die Behandlungsdauer verkürzen kann.